Skip to content Skip to footer

Workshop mit Sophie Linnenbaum

WorkshopkonzeptionSophie Linnenbaum

Manipulation oder Narration – was haben Arthouse und „TrashTV“ gemeinsam?

Die Magie des Filmemachens liegt in jedem einzelnen Schritt zwischen Drehbuch und fertigem Film. Nicht zuletzt in der Filmmontage, in der der Film laut Volksmund ein drittes Mal entsteht, wird mit dem filmischen Material gezaubert. 

Auch beim Reality TV, das auf den ersten Blick so rein gar nicht magisch scheint, ist die Filmmontage der Ort, an dem aus filmisch-menschlichen Rohmaterial mitreißende Geschichten geschmiedet werden – und das ganz ohne gescriptede Drehbücher für Frauentauschende und Co. 

Die Filmmontage steht bei diesem Workshop im Mittelpunkt – anhand eigener Filmbeispiele, Gedankenspielereien zu bekannten TrashTV Formaten und kreativen Montage-Experimenten.

Film konstruiert Narrative – er formt, zersetzt, montiert. Mal verbiegt er das vermeintlich „Echte“ zur Unkenntlichkeit, mal bringt das Verbiegen die eigentliche Wahrhaftigkeit hervor. Ich möchte andere dazu beflügeln sich über diesen gestaltenden Umgang mit Wahrheit und Wahrhaftigkeit in unserer narrativ erlebten Welt auseinanderzusetzen – im Film und darüber hinaus.