Veranstaltungshinweis: FILMMAKERS FOR FUTURE @ Filmfest München

Vorstellung der Initiative „Film macht Schule – Meet the filmmakers“

Freitag, 5. Juli, 12-13 Uhr @Black Box

Es ist Freitag. An der Zeit sich für die Zukunft einzusetzen. Nachhaltige Konzepte sind gefragt – auch um die Zukunft des Kinos als Kunstform zu sichern. Schülerinnen, Lehrerinnen und Filmschaffende aus ganz Deutschland sind bereits Teil einer Bewegung, die Bildungspolitik und Filmindustrie hier und heute mitreißen möchte. Für den ersten Schritt brauchte es nicht viel: Mit 20.000 Euro Preisgeld vom Filmfest München hat die Produzentin Anna de Paoli „Film macht Schule – Meet the filmmakers“ begründet. Wir möchten diese zukunftsweisende Initiative vorstellen und zum Mitmachen einladen.

Gäste: Anna de Paoli, Joya Thome

Workshop mit Eva Lia Reinegger

Eva lädt zum „Kreativen Schreiben“ in die Kinder- und Jugendbibliothek der AGB ein.
Startpunkt der Schreibübungen ist „der Held in der Box“
Das Thema „Kindheit“ birgt überraschende Entdeckungen…

Fotos: Mareen Reichardt

Workshop mit Anna de Paoli an der Richardschule Berlin

Die 3A der Neuköllner Richardschule sammelt sich im Moviemento Kino.

Foto: Maria Bolocan
Foto: Maria Bolocan

Die 3A der Neuköllner Richardschule sammelt sich im Moviemento Kino.

Der Film „Königin von Niendorf“ regt zum Austausch an.

Verblüfft stellen die Kinder fest, dass die Filmschaffenden Joya Thome und Philipp Wunderlich im gleichen Kiez wohnen wie sie selbst.

Foto: Maria Bolocan
Foto: Maria Bolocan

Verblüfft stellen die Kinder fest, dass die Filmschaffenden Joya Thome und Philipp Wunderlich im gleichen Kiez wohnen wie sie selbst.

Der Workshop an der Richardschule in Berlin-Neukölln erfolgte mit freundlicher Unterstützung von

WORKSHOP MIT ROSA HANNAH ZIEGLER

Zwei Jugendliche der Stadtteilschule am Hafen berichten von ihren Erlebnissen auf der Flucht nach Deutschland. Die anderen konzipieren die Interviews, stellen Fragen, filmen und schneiden.

Foto: Mercy Johnson
Foto: Mercy Johnson

Zwei Jugendliche der Stadtteilschule am Hafen berichten von ihren Erlebnissen auf der Flucht nach Deutschland. Die anderen konzipieren die Interviews, stellen Fragen, filmen und schneiden.

Workshopleiterin Rosa Hannah Ziegler: „Es war bewegend, wie einander zugewandt die Schüler*innen miteinander umgegangen sind und beeindruckend, mit welchem Interesse und Elan sie die Interviews durchgeführt haben."

Foto: Mercy Johnson
Foto: Mercy Johnson

Workshopleiterin Rosa Hannah Ziegler: „Es war bewegend, wie einander zugewandt die Schüler*innen miteinander umgegangen sind und beeindruckend, mit welchem Interesse und Elan sie die Interviews durchgeführt haben.“

Workshop mit Susanne Heinrich in der Leipziger Spinnerei

Foto: Henriette Albrecht
Die Film-AG des Gymnasium Taucha trifft Susanne Heinrich…
Foto: Henriette Albrecht
…natürlich im Kino! Gespannte Vorfreude auf Susannes Debütfilm „Das melancholische Mädchen“
Foto: Henriette Albrecht
Susanne ist neugierig herauszufinden, wofür sich die Schüler*innen besonders interessieren: die Ästhetik, die Rolle der Regisseurin, die Geschichte hinter dem Film?

Fotos: Henriette Albrecht

1. WORKSHOP MIT JOYA THOME BEI DER BERLINALE

Joya Thome bringt Mädchen aus Brandenburg im Kino mit dem Filmteam von „Une colonie“ zusammen – eine gute Wahl,  denn wie sich später herausstellt, gewinnt der Film den gläsernen Bären.

Foto: Maria Bolocan
Foto: Maria Bolocan

Joya Thome bringt Mädchen aus Brandenburg im Kino mit dem Filmteam von „Une colonie“ zusammen – eine gute Wahl, denn wie sich später herausstellt, gewinnt der Film den gläsernen Bären.

Lisa Moell, Hauptdarstellerin aus Joyas Film „Königin von Niendorf“, ist heute auch Zuschauerin.

Foto: Maria Bolocan
Foto: Maria Bolocan

„Königin von Niendorf“ gewinnt am Tag darauf den VdFk-Preis 2019 – wir gratulieren!