Alexander Janetzko

Meine Herangehensweise ist, mir im wahren Sinne des Wortes ein Bild von der Welt zu machen bzw. das Bilder machen zu nutzen um gesellschaftliche Gegebenheiten zu erkunden und eine Haltung dazu zu finden. So sehe ich auch das bewegte Bild als Möglichkeit sich einer Sache konzentriert zu nähern und als wunderbare Form sich mitzuteilen.

Biografie:

Alexander Janetzko, 1981 in Altdöbern geboren, in Cottbus aufgewachsen, ist ein Fotokünstler, der bereits während seines Studium an der Ostkreuzschule für Fotografie Berlin (2005-2008) mit einer eigenen Bildsprache auf sich aufmerksam machte. Seine Fotografien sind in zahlreichen Ausstellungen und Galerien zu sehen, u.a. „Berlinale Scenes” (2011, Potsdamer Platz Berlin), „Streusand” in „Markierungen – Künstler sehen Brandenburg (2010, Museum Dieselkraftwerk Cottbus), „24h Berlin” (2009, C/O Berlin).

Aktuell präsentiert Alexander Janetzko mit Matthias Körner den Triptychon-Film KÖNIGSLAND im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst. Die beiden reisen seit vielen Jahren regelmäßig nach Uganda und verwirklichen dort Projekte. Korrespondierend zu den Filmen werden Malereien von Matthias Körner und Fotografien von Alexander Janetzko zum Thema „Regenzeit“ präsentiert.

Werke:

KÖNIGSLAND (Dokumentarfilm, Regie/Kamera)