Skip to content Skip to footer

Janna Ji Wonders

Vita

Janna Ji Wonders wurde in Mill Valley, Kalifornien, geboren und wuchs am bayerischen Walchensee auf. Sie studierte an der HFF München und drehte zahlreiche Musikvideos. Ihre Dokumentarfilm BLING BLING über die Gangster-Rap- Szene in L.A. und KINDER DER SCHLAFVIERTEL über junge Punks in Moskauer Vorstädten, liefen auf internationalen Festivals und wurden mehrfach preisgekrönt. Mit ihrer Band YA-HA! Veröffentlichte Janna ein Debütalbum. Ihre Liebe zur Musik prägt auch ihre Arbeit als Filmemacherin.

Ihr Spielfilm I REMEMBER lief 2015 in der Perspektive Deutsches Kino. Das Konzept zu WALCHENSEE FOREVER wurde 2016 mit dem „Made in Germany Förderpreis“ auf der Berlinale ausgezeichnet, der fertige Film erhielt im Januar 2020 den „Bayerischen Filmpreis“ und feierte auf der Berlinale 2020 seine Weltpremiere, wo er den „Kompass-Perspektive-Preis gewonnen hat.

Janna Ji Wonders
Foto: Michael Reusse

Filmographie

WALCHENSEE FOREVER (Dokumentarfilm, 2020)
I REMEMBER (Mittellanger Spielfilm, 2015)
16 MUSIKVIDEOS (Blumentopf, YA-HA!, Nico Suave, DJ Sepalot u.a., 2008 – 2013)
HOLY HOME (Kurzfilm, 2008, Regie)
LIEB ICH DICH / DO I LOVE YOU (Kurzfilm, 2006)
KINDER DER SCHLAFVIERTEL / STREET PUNK MOSCOW (Dokumentarfilm, 2005)
WARTEN AUF DEN SOMMER / WAITING FOR SUMMER (Kurzfilm, 2003)
BLING BLING (Dokumentarfilm, 2002)